Videofonie – Videokonferenzen

Videofonie – Videokonferenzen

Unter Videofonie versteht man das gemeinsame Telefongespräch mit Einsatz von Webcams über das Internet von Angesicht zu Angesicht. Werkzeuge dafür sind Facetime, Skype, Video per WhatsApp und Messenger, Zoom, WebEx und Google Teams.

Beim Einsatz mit Notebook sollte die Kamera in Augenhöhe platziert sein. Dafür reicht oftmals schon ein Bücherstapel, um die Höhe passend einzustellen. Einen passenden virtuellen Hintergrund einstellen (Business/Privat/Vereinstätigkeit), die Beleuchtung abtesten und mögliche Störfaktoren wie Hintergrundgeräusche eliminieren. Zuletzt ist auch das passende Outfit (Farbe, Stil) noch ein wesentliches Kriterium für den erfolgreichen Einsatz von  Videofonie die Begegnungen am Bildschirm.

Vorteile:

  • Effizienter als stundenlange Sitzungen
  • Mehr Sachlichkeit bei der Abarbeitung der Tagesordnungspunkte
  • Verringerte Rangordnung
  • Geringerer Zeitbedarf

 

Nachteile:

  • Die private Sphäre wird aufgeweicht
  • MitarbeiterInnen betreten das Wohnzimmer von Vorgesetzten und ChefInnen
  • Das eigene Bild am Screen spiegelt das eigene Verhalten wider
  • Konzentration des Blickes beim Sprechen auf die Kamera richten, statt auf den Bildschirm zu achten
  • CATEGORY
  • TAGS